Filmmusical Hopfenpflücker: Legende der 60er Jahre

15-09-2019

Sie waren aus reiner Liebe zusammen und waren 17 Jahre alt… Das ist das bekannteste Lied aus dem Spielfilm „Straci na chmelu“, auf Deutsch in etwa „Hopfenpflücker“. Das Filmmusical feierte vor 55 Jahren seine Premiere.

„Hopfenpflücker“ sind das erste und wahrscheinlich auch bekannteste tschechische Filmmusical. Gedreht wurde es 1964 von Ladislav Rychman. Vratislav Blažek verfasste das Drehbuch sowie die Liedertexte.

„Die Geschichte, die Sie in kürze sehen werden, und die so komisch anfängt, könnte die Geschichte Ihres Kindes sein. Ob man sich das als Familie wünscht, oder nicht.“ Damit beginnt das Musical. Drei schwarzgekleidete Gitarre-Spieler singen es. Sie führen die Zuschauer im weiteren Verlauf durch den Film.

Zwei Klassen einer Prager Oberschule leisten im Sommer ihren Ernteeinsatz beim Hopfenpflücken. Dort verlieben sich Hanka und Filip ineinander, was den Mittelpunkt der Geschichte bildet. In den Hauptrollen spielten Ivana Pavlová und Vladimír Pucholt. Sonst wurden die Gymnasiasten von durchweg filmunerfahrenen Tanz- und Musikstudenten dargestellt.

Der Film ist vor allem dank der Songs beliebt, die unter anderem von Karel Gott, Josef Zíma, Jana Petrů, Karel Štědrý und Jana Malknechtová gesungen wurden. Die Musik wurde von Jiří Bažant, Jiří Malásek und Vlastimil Hála komponiert. In Deutschland ist das Komponistentrio übrigens durch die Kinderserie Pan Tau bekannt geworden.

Das Musical ist einer der überhaupt erfolgreichsten tschechischen Filme überhaupt. Und das trotz der Tatsache, dass es in der Zeit der sogenannten Normalisierung im Giftschrank lagerte. Der Hauptdarsteller Vladimír Pucholt emigrierte nämlich 1967 nach Großbritannien, womit ein Aufführungsverbot verhängt wurde. Nach der Premiere wurde der Streifen aber von fast 3 Millionen Zuschauern gesehen. „Straci na chmelu“ trat eine Welle von Musikfilmen los, die in der damaligen Tschechoslowakei in den 1960er Jahren gedreht wurden. 2001 ist dann ein Theaterstück nach der Filmvorlage entstanden.

15-09-2019