11.000 Menschen unterzeichneten die Petition der Solidarität mit Israel

30-09-2002

Eine Petition zur Solidarität mit Israel, die von tschechischen Christen initiiert wurde, wurde seit Mitte April von mehr als 11.000 Bürgern unterzeichnet. Ihre Unterstützung für die Petition brachten auch einige Kirchen und Kirchenorganisationen zum Ausdruck. Die Petition wird dem Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses überreicht. In ihr werde die zwei Jahre dauernde Terrorkampagne gegen die Bewohner Israels verurteilt und die Solidarität mit deren Opfern zum Ausdruck gebracht, informierte am Montag Mojmir Kallus, der Vorsitzende der tschechischen Zweigstelle der Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalem, die Nachrichtenagentur CTK. Die Petition wurde - so Kallus - durch die Lage in Israel motiviert, die infolge der Intensivierung der Terrorangriffe palästinensischer Extremisten gegen die jüdische Zivilbevölkerung entstand.