20-Jähriger von Maibaum erschlagen

01-05-2006

Im westböhmischen Ort Volduchy wurde am Montag ein 20-jähriger Tscheche von einem Maibaum erschlagen. Der Mann aus einer nahe gelegenen Gemeinde hatte am frühen Morgen mit etwa zehn Freunden das festlich geschmückte Mai-Symbol mit einer Axt gefällt. Nach ersten Ermittlungen wurde der 20-Jährige tödlich verletzt, nachdem der umstürzende Baum von einem parkenden Auto abgeprallt war, sagte ein Polizeisprecher. Die dreiköpfige "Wache" des Maibaums, die das mancherorts traditionelle Fällen durch Jugendliche aus dem Nachbardorf verhindern sollte, hatte zum Zeitpunkt des Unglücks bereits geschlafen.