28. Oktober: Tschechien begeht Nationalfeiertag

28-10-2006

Ein Gedenkakt im Nationalen Ehrenmal auf dem Prager Vitkov-Berg bildete am Samstag den Höhepunkt des tschechischen Nationalfeiertages. Mit einer Kranzniederlegung und einer Schweigeminute gedachten Präsident Vaclav Klaus und Spitzenvertreter des Staates der Gefallenen, die ihr Leben für die Freiheit des Landes gelassen haben. Bereits am Morgen hatte Klaus Blumen am Grab von Staatsgründer Tomas Garrigue Masaryk niedergelegt. Traditionell wurden am Nationalfeiertag auch die staatlichen Auszeichnungen überreicht. Präsident Klaus ehrte am Abend auf der Prager Burg insgesamt 22 verdiente Persönlichkeiten, darunter u.a. Roma-Bürgerrechtler Milan Horvat, Fußball-Legende Josef Masopust und Langlauf-Olympiasiegerin Katerina Neumannova. Der 28. Oktober erinnert an die Entstehung der Tschechoslowakischen Republik vor nunmehr 88 Jahren.