Abgeordnete wählen am Donnerstag Parlamentspräsidium

28-06-2006

Das tschechische Abgeordnetenhaus wird im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung am Donnerstag versuchen, ein Präsidium zu wählen. Einzige Kandidatin für den Vorsitz ist derzeit die Bürgerdemokratin Miroslava Nemcova. Anspruch auf den Posten erheben aber auch die Sozialdemokraten, die den Vorsitz als Ausgleich für die mögliche Duldung einer ODS-geführten Koalitionsregierung fordern. Zugleich aber wollen sie für diese noch keine Unterstützungszusage abgeben. Wegen des Stimmenpatts zwischen rechtem und linkem Flügel kann keine der Parteien ihren Kandidaten aus eigener Kraft durchsetzen. Wenn am Donnerstag in zwei geheimen Wahlrunden kein Vorsitzender gewählt wird, muss innerhalb von zehn Tagen eine neue Wahlrunde angesetzt werden.