Abgeordnetenhauschef soll am 14. August gewählt werden

04-08-2006

Als neuen Termin für die Wahl des Parlamentspräsidenten hat das tschechische Abgeordnetenhaus am Freitag den 14. August festgelegt. Der ursprünglich für Freitag geplante, bereits sechste Wahlversuch war abgesagt worden, da keine der Parteien einen Kandidaten nominiert hatte. Die Vorsitzenden der beiden größten Parteien, der noch amtierende sozialdemokratische Premierminister Jiri Paroubek und ODS-Chef Mirek Topolanek, wollen in der kommenden Woche erneut Verhandlungen führen, die den Weg für eine Besetzung des Vorsitzes in der unteren Parlamentskammer ebnen sollen. Ohne diese kann das noch amtierende Kabinett von Paroubek formal nicht zurücktreten.