Afghanische Ärztinnen wurden in Tschechien im Bereich Behandlung von Drogenabhängigen geschult

31-10-2006

Im Rahmen eines EU-Projektes zur Problematik der Drogenbehandlung in Afghanistan hat die Brünner Bürgerinitiative "Podane ruce" ("Ausgestreckte Hände") in diesen Tagen zwei Ärztinnen aus Afghanistan in der Behandlung von Drogenabhängigen geschult. Die beiden Frauen werden sich in Kabul und Herat jetzt vor allem auf die Drogentherapie von Frauen konzentrieren. Ziel des tschechischen Hilfsprojekts ist nicht nur die Schulung afghanischer Mediziner und Therapeuten, sondern auch die Modernisierung einer psychiatrischen Klinik in Kabul, die mit Drogenabhängigen arbeitet.