Analyse: ODS Wahlsieger mit 40 Prozent - Umfrage: ODS nur bei 35,8 Prozent

11-12-2006

Wenn in diesen Tagen Neuwahlen zum tschechischen Abgeordnetenhaus stattfinden würden, dann würde die Demokratische Bürgerpartei (ODS) mit großem Vorsprung als Wahlsieger hervorgehen. Das jedenfalls behauptet die Agentur Median anhand einer von ihr unternommenen Analyse, die sie am Montag veröffentlichte. Im Vergleich mit den Wahlresultaten vom Juni dieses Jahres würde die ODS um vier Prozent mehr Wählerstimmen bekommen, die Sozialdemokraten (CSSD) hingegen müssten einen Stimmenverlust von sechs Prozent hinnehmen. Die Wahlpräferenzen der ODS betragen der Agentur Median zufolge derzeit 39,7 Prozent, die CSSD würde 26,5 Prozent der Stimmen erhalten. Die Grünen würden mit 9,6 Prozent der Stimmen um 3,5 Prozent mehr als im Juni erhalten. 5,6 Prozent der Wähler würden den Christdemokraten ihre Stimmen geben, und die Kommunisten würden ähnlich wie im Juni bei rund 13 Prozent liegen. Ein weniger eindeutiges Ergebnis würde es allerdings anhand einer von der Gesellschaft Factum Invenio im Dezember durchgeführten Umfrage geben. Danach würde die ODS nur auf 35,8 Prozent kommen, während die Sozialdemokraten mit 30,9 Prozent und die Kommunisten mit 14,3 Prozent dafür sorgen könnten, dass es erneut zu einem politischen Patt zwischen einer Mitte-Rechts-Koalition und einem linken Bündnis kommen würde, kommentiert Factum Invenio das Umfrageergebnis.