Außenminister Schwarzenberg lehnt Kubas Spekulationen über Komplott ab

08-02-2007

Kuba beschuldigt einige Länder der EU, mit der Tschechischen Republik an der Spitze, einen neuen "Komplott" gegen das Karibikland vorzubereiten. Sein Ziel sei es, eine "Einmischungshaltung" der EU gegenüber Kuba herbeizuführen, schreibt die kubanische Tageszeitung Granma. Diese Behauptung lehnte am Donnerstag der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg ab. Die Tschechische Republik, so Schwarzenberg, nehme Kubas Spekulationen als einen Versuch wahr, europäische Länder vor der bevorstehenden Abstimmung über eine mittel- und langfristige Strategie der EU gegenüber Kuba zu spalten.