Außenminister Svoboda ist mit EU-Sanktionen gegen Weißrussland zufrieden

24-03-2006

Die Europäische Union hat auf die jüngsten Übergriffe der Staatsmacht in Weißrussland gegen die Opposition mit einer scharfen Erklärung reagiert. Gegen die Führung um Präsident Alexander Lukaschenko sollen Strafmaßnahmen getroffen werden. Zu den Initiatoren der Sanktionen gegen das totalitäre Regime von Lukaschenko gehört auch die Tschechische Republik. Der tschechische Außenminister Cyril Svoboda erklärte am Freitag gegenüber dem Tschechischen Rundfunk, er sei mit der Entscheidung der EU zufrieden.