Autobus-Hersteller Karosa wird zu Iveco Czech Republik

08-12-2006

Der größte tschechische Autobus-Hersteller Karosa wird ab dem kommenden Jahr seinem Namen in Iveco Czech Republic ändern. Auch die Busse sollen in Zukunft nur noch die Bezeichnung Irisbus-Iveco tragen. Das hat am Freitag die außerordentliche Hauptversammlung des Unternehmens entschieden. Mit der Umbenennung werde die Integration in den Iveco-Konzern beendet, so Karosa-Generaldirektor Rudolf Cerny. Iveco besitzt 98 Prozent der Anteile von Karosa. Für das laufende Jahr wird mit einem Rekordverkauf und einer Produktionssteigerung von 22 Prozent gerechnet.