Babiš: Misstrauensvotum ist Versuch um Destabilisierung des Landes

26-06-2019

Bei der Bemühung der Opposition, seine Regierung abzuwählen, handelt es sich laut Premier Andrej Babiš um einen Versuch, Tschechien zu destabilisieren. Es gebe keinen Grund, zurückzutreten, weil das Kabinett gute Ergebnisse aufweisen könne, sagte Babiš am Vormittag in seiner Rede vor den Abgeordneten.

Das Misstrauensvotum sei ein legitimes Instrument des politischen Kampfes, er verstehe dieses aber nicht. Er glaube fest daran, dass sein Kabinett bis zum Ende seiner Amtsperiode regieren werde, so Babiš weiter.