Bahnhöfe in Prag und Brno wegen anonymer Bombendrohung geräumt

23-01-2006

Wegen der Bombendrohung eines anonymen Anrufers mussten die Hauptbahnhöfe in Prag und Brno / Brünn am Montagnachmittag für einige Zeit gesperrt werden. Nacheinander hatte der anonyme Täter via mobilen Telefonanruf das Zünden mehrerer Bomben in den genannten Gebäuden angekündigt. Die Polizei hatte daraufhin beide Bahnhofsgebäude abgesperrt und die hier weilenden Fahrgäste außerhalb der Gefahrenzone in Sicherheit gebracht. Bei den von Spezialisten mit Spürhunden durchgeführten Durchsuchungen konnten jedoch keine Sprengkörper gefunden werden. Nach dem anonymen Anrufer, der für Dienstagmorgen mit einer weiteren Bombe auf dem Prager Bahnhof gedroht hat, wird intensiv gefahndet.