Bald neue Marke im tschechischen Mobilfunknetz?

01-03-2006

Der tschechische Festnetz-Telefonanbieter Cesky Telekom und seine Mobilfunktochter Eurotel, beide im Besitz des spanischen Telekommunikationsriesen Telefonica, werden voraussichtlich unter einem gemeinsamen Markennamen fusioniert. Die Maßnahme könnte etwa 300 Millionen Euro für die Unternehmenskasse bringen, sagte Jamie Smith, der Generaldirektor von Cesky Telekom, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Prag. Die neu entstehende Firma Telefonica O2 soll im Wettbewerb mit dem Hauptkonkurrenten T-Mobile, einer Tochter der Deutschen Telekom, besser bestehen können. Der drittgrößte Mobilfunkanbieter in Tschechien heißt Vodafone, er hat voriges Jahr den Netzbetreiber Oskar übernommen.