BBC stellt nach 66 Jahren die tschechischen Sendungen ein

25-10-2005

Zu Weihnachten wird die BBC ihre tschechischen Sendungen nach mehr als 66 Jahren einstellen. Bis Ende Januar sollen dann nur noch Nachrichten ausgestrahlt werden. Darüber informierte die Leitung der BBC am Dienstag die Angestellten der tschechischen Redaktion in Prag. Die Einstellung des tschechischen Programms ist Teil einer umfangreichen Restrukturierung der BBC, bei der zehn der insgesamt 43 fremdsprachigen Dienste geschlossen werden. Der Leiter der Auslandsabteilung der BBC, Nigel Chapman, begründete die Schließungen mit den veränderten geopolitischen Bedingungen nach dem Ende des Kalten Krieges. Die eingesparten Mittel sollen unter anderem zur Errichtung eines neuen arabischsprachigen Fernsehkanals genutzt werden. Der Beginn der regelmäßigen tschechischen Sendungen der BBC reicht bis in das Jahr 1939 zurück; seit 1990 sendet die BBC aus Prag, und zwar derzeit täglich 19 Stunden auf Englisch und fünf Stunden auf Tschechisch.