Bestechung im tschechischen Fußball: Ex-Manager Hornik verurteilt

15-03-2006

In einem Bestechungsskandal im tschechischen Fußball ist der frühere Erstliga-Manager Ivan Hornik zu sieben Monaten Gefängnis auf Bewährung und einer Geldstrafe von 900.000 Kronen (ca. 31.500 Euro) verurteilt worden. Der Ex-Funktionär des Prager Vereins Viktoria Zizkov gilt als Schlüsselfigur der Affäre, in die 14 Schiedsrichter, fünf Vereine und acht Manager verwickelt sind. Zehn weitere Beteiligte erhielten am Mittwoch von einem Gericht in Prag Bewährungsstrafen von bis zu 14 Monaten und Geldbußen bis 5300 Euro. Von der Polizei abgehörte Telefonate hatten ergeben, dass in der Saison 2003/2004 die Ergebnisse von zahlreichen Spielen des Vereins abgesprochen waren.