Bestechungsvorwürfe: ODS-Abgeordneter Dolezal legt Mandat nieder

17-01-2006

Der ODS-Abgeordnete Vladimir Dolezal hat zu Beginn der heutigen Parlamentssitzung sein Mandat niedergelegt. Dolezal zog damit die Konsequenz aus der gegen ihn erhobenen Anschuldigung, Bestechungsgelder zwischen einem Unternehmer und einem Prager ODS-Bezirksstadtrat vermittelt zu haben. Das Abgeordnetenhaus hatte Dolezal im Dezember die Immunität entzogen; die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. Dolezal gab an, dass mit er seiner Entscheidung negative Folgen von der ODS fernhalten wolle und betonte erneut seine Unschuld