Bildungsministerin fordert mehr Geld für Hochschulen

09-06-2016

Bildungsministerin Kateřina Valachová hat mehr Geld für die tschechischen Hochschulen gefordert. Die Sozialdemokratin begründete dies mit einem zu erwartenden Anstieg der Studierendenzahlen bis zum Jahr 2028. Bis dahin würden die jetzt geburtenstarken Jahrgänge an die Hochschulen strömen, so die Ministerin. Beim Budget für die Universitäten müsse klar an die Zukunft gedacht werden.

Seit 2010 verzeichnen die tschechischen Hochschulen einen deutlichen Rückgang an Einschreibungen. Aus diesem Grund drohen ihnen erhebliche finanzielle Einschnitte. Vertreter der Hochschulen und Akademiker warnten indes vor Kürzungen.