Bombendrohung auf Obdachlosenboot

11-02-2007

Ein anonymer Anrufer hat am Samstagabend behauptet, dass sich auf einem Boot für Obdachlose in Prag eine Bombe befände. Die Polizei evakuierte daraufhin das Boot, auf dem sich zu der Zeit 120 Personen befanden. Eine Bombe wurde aber nicht entdeckt. Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Anrufer um einen Mann handelt, der wegen Trunkenheit am Samstag keine Unterkunft auf dem Boot erhalten hatte. Das Obdachlosenboot, das über 250 Schlafplätze verfügt, ist seit dem 1. Februar in Betrieb. Obdachlose können dort übernachten.