Christdemokraten: Regierung kann sich auch auf Überläufer stützen

19-12-2006

Die Christdemokraten (KDU-CSL) beharren nicht weiter auf der Forderung, dass sich die entstehende Koalitionsregierung nicht auf die Stimmen von Überläufern aus Reihen der Sozialdemokraten stützen dürfe. Anderenfalls könne sich die Regierungsbildung bis ins Frühjahr hinauszögern, begründete Parteichef Jiri Cunek den Positionswechsel der Partei. Zugleich aber sprach er sich gegen "politischen Tourismus" aus.