CSSD-Chef Gross: Paroubek soll Spitzenkandidatur übernehmen

15-06-2005

Der Parteivorsitzende der Sozialdemokraten und ehemalige Ministerpräsident Stanislav Gross hat sich dafür ausgesprochen, dass der amtierende Premier Jiri Paroubek die Sozialdemokraten als Spitzenkandidat in die Parlamentswahlen im kommenden Jahr führen wird. Auf einer Pressekonferenz sagte Gross am Mittwoch, dass die offizielle Nominierung des Spitzenkandidaten im September oder Oktober erfolgen solle. Ursprünglich hatte sich Gross die Spitzenkandidatur selbst vorbehalten. Nach dem Wechsel an der Regierungsspitze gewinnt der neue Premier Jiri Paroubek aber zunehmend an Popularität. Gross sagte, er selbst wolle in seiner Biographie um einige Jahre zurückgehen und wieder Aufgaben in der zweiten Reihe übernehmen. Zugleich ließ Gross offen, ob er bei den kommenden Wahlen überhaupt antreten wird.