CSSD-Chef Paroubek rechnet mit Oppositionsrolle

19-12-2006

Der Parteichef der Sozialdemokraten (CSSD) Jiri Paroubek glaubt nicht mehr an eine Regierungsbeteiligung seiner Partei. In einem Interview im Tschechischen Inlandsrundfunk sagte Paroubek, er rechne damit, dass der abtrünnige sozialdemokratische Abgeordnete Milos Melcak die konservative Koalitionsregierung aus ODS, Christdemokraten und Grünen ermöglichen werde, der aus eigener Kraft eine Stimme zur Mehrheit fehlt. Melcak war wegen Meinungsverschiedenheiten aus der CSSD-Fraktion ausgetreten und fühlt sich nun von Seiten der Sozialdemokraten bedroht. Diese wiederum verdächtigen Melcak der Korruption. Es sei auffällig, dass ausgerechnet einer der am weitesten links stehenden Abgeordneten die Entstehung einer rechts gerichteten Regierung ermöglichen wolle, so Paroubek.