CSSD verlangt erneut Rücktritt von Vizepremier Cunek

08-02-2007

Die sozialdemokratischen Abgeordneten haben am Donenrstag erneut den Vizepremier und Minister für Regionalentwicklung, Jiri Cunek, aufgefordert, seine Ämter niederzulegen. Sie kritisierten den Christdemokraten, dass er weder selbst den Senat ersuchte, seine Immunität als Senator aufzuheben, noch in der entscheidenden Abstimmung dafür votierte. Am Mittwoch entschied der Senat mit knapper Mehrheit über die Aufhebung von Cuneks Immunität. Cunek wird von der Polizei verdächtigt, vor fünf Jahren als Bürgermeister der mährischen Stadt Vsetin eine halbe Million Kronen (17 500 Euro) Schmiergeld angenommen zu haben. Regierungschef Mirek Topolanek appellierte an die Sozialdemokraten, dem Vizepremier die Chance zu geben sich von dem Korruptionsverdacht zu bereinigen.