Der Muttertag wurde in den 20er Jahren in der Tschechoslowakei eingeführt

14-05-2006

Am zweiten Sonntag im Mai wird seit fast 100 Jahren der Muttertag gefeiert. In der Tschechoslowakei wurde dieser Feiertag in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts auf Initiative der Vorsitzenden des Tschechoslowakischen Roten Kreuzes, Alice Masarykova, der Tochter des ersten tschechoslowakischen Staatspräsidenten, eingeführt. Nach dem kommunistischen Putsch von 1948 wurde der Muttertag durch den Internationalen Frauentag ersetzt. Nach Worten der Vorsitzenden des Tschechischen Frauenverbands, Zdenka Hajna, soll der Muttertag im Unterschied zum Internationalen Frauentag einen intimeren, familiären Charakter behalten.