Deutliche Umsatzeinbußen bei CSA durch Flughafen-Sperrung

26-01-2007

Die etwa 30-stündige Schließung des Prager Flughafens am Mittwoch und Donnerstag wegen heftigen Schneefalls hat der staatlichen tschechischen Fluggesellschaft CSA Umsatzeinbußen von mehr als einer Million Euro verursacht. Weitere Kosten, die durch die Unterbringung oder den Transport von Fluggästen zu anderen Flughäfen entstanden seien, könne man noch nicht beziffern. Das gab heute eine CSA-Sprecherin bekannt. Auf dem Flughafen hatten auf einer Fläche von 335 Fußballfeldern rund 160.000 Tonnen Schnee geräumt werden müssen. Die 30-stündige Sperrung war die längste in den vergangenen 15 Jahren.