Die tschechische Arbeitskraft wird schnell teurer

15-09-2006

Die Tschechische Republik verliert zunehmend einen ihrer Vorteile, der bisher viele ausländische Investoren anlockte. Wie dem jüngsten Bericht des Europäischen Statistischen Amtes Eurostat zu entnehmen ist, zeichnet sich Tschechien durch ein hohes Tempo bei der Teuerung der Arbeitskräfte aus. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres sind in Tschechien die Löhne und Lohnnebenkosten im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um mehr als ein Zehntel gestiegen. Etwas schneller war das Einkommenswachstums nur in den drei baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland. Das Wachstumstempo der tschechischen Löhne zeichnet sich auch durch eine kontinuierliche steigende Tendenz aus.