Dreiparteienkoalition könnte bei neuer Wahl Mehrheit im Abgeordnetenhaus gewinnen

27-01-2007

Sollten in der zweiten Januarhälfte die Wahlen zum Abgeordnetenhaus stattfinden, würde die regierende Dreiparteienkoalition insgesamt 107 Mandate gewinnen. Die Bürgerdemokraten (ODS) könnten 83 Sessel für sich verbuchen, gefolgt von den Sozialdemokraten (CSSD) mit 65 und von den Kommunisten (KSCM) mit 28 Sesseln. Die Grünen und die Christdemokraten (KDU-CSL) würden mit jeweils zwölf Abgeordneten in die untere Parlamentskammer einziehen. Dies geht aus einer Wahlmodellanalyse, die am Freitag von der Agentur Factum Invenio veröffentlicht wurde.

Nur ein Viertel der Tschechen glaubt, dass die neue Regierung von Mirek Topolanek die reguläre vierjährige Amtsperiode an der Macht bleibt. Dies ergab eine Meinungsumfrage, die Factum Invenio ebenfalls in der zweiten Januarhälfte durchgeführt hatte. Etwa die Hälfte der Befragten vertrat die Meinung, dass das Kabinett Topolanek nicht länger als zwei Jahre im Amt bleibt. Nur ein Drittel glaubt, dass es der Dreiparteienkoalition gelingen wird, die Hauptpunkte ihres Programms durchzusetzen.