Ehemaliger Atomschutzbunker in Tropfsteinhöhle wird Touristenziel

29-11-2006

Der Wiedereröffnung der Tropfsteinhöhle Vypustek im Mährischen Karst, in der sich der einst geheim gehaltene Atomschutzbunker für die Befehlshaber der kommunistischen Armee der Ex-Tschechoslowakei befand, steht nichts mehr im Wege. Die örtliche Verwaltung hat am Mittwoch die Höhle nach drei Jahren langwieriger Verhandlungen von der Armee übernommen und will sie im Mai 2007 für Touristen zugänglich machen. Die Höhle Vypustek, die früher Bestandteil eines militärischen Sperrgebiets war, wird nach Meinung einiger Experten Tausende Besucher anlocken.