Einführung des Euro in Tschechien wird sich allem Anschein nach verspäten

20-08-2006

Die für das Jahr 2010 vorgesehene Einführung des Euro in Tschechien ist bedroht. Am Sonntag sagte es der Vizefinanzminister Eduard Janota im Tschechischen Fernsehen. Tschechien werde im kommenden Jahr mit Sicherheit nicht das Maastrichter Kriterium für öffentliche Haushalte erfüllen, da der Haushaltsentwurf für 2007 ein höheres Defizit vorsieht, sagte Janota. Nach Informationen des Finanzministeriums dürfte sich die Verschuldung der öffentlichen Haushalte mit dem vorgeschlagenen 88 Mrd Kronen hohen Defizit des Staatshaushalts auf 3,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes belaufen. Damit würde Tschechien im Rahmen des so genannten Konvergenzprogramms dem von der EU festgelegten Limit von 3,3 Prozent nicht entsprechen.