Eklat bei Stomatologen-Kongress in Prag: Macek schlägt Rath ins Gesicht

20-05-2006

Der tschechische Premier Jiri Paroubek hat die physische Attacke, die am Samstag auf einem Stomatologen-Kongress in Prag vom ehemaligen ODS-Vizechef Miroslav Macek auf Gesundheitsminister David Rath verübt wurde, als einen politischen Angriff bezeichnet. Gleichzeitig forderte er Staatspräsident Vaclav Klaus auf, Maßnahmen gegenüber seinem langjährigen Berater Macek zu ergreifen. Bürgerdemokrat Macek hatte sich zu Beginn des Kongresses, den er moderieren sollte, kurz entschlossen vom Rednerpult entfernt, um den sozialdemokratischen Minister im nächsten Moment ins Gesicht zu schlagen. Nachdem der geschockte Rath zuerst den Saal verlassen wollte, sich aber dann doch seinem Widersacher zuwandte, kam es zu einem kleinen Handgemenge zwischen beiden Politikern, die von Raths Mitarbeiter Michal Sojka getrennt wurden. Macek begründete seine Attacke mit persönlichen Gründen, da Rath ihn und seine Gattin in einem Presseinterview diffamiert habe. Die ODS hat sich in einer ersten Reaktion vom Verhalten ihres Mitglieds Miroslav Macek distanziert.