Erster Vogelgrippefall in Tschechien wartet auf Bestätigung

27-03-2006

Tschechien muss offensichtlich den ersten Fall der Vogelgrippe verzeichnen. Es handelt sich um einen Schwan, der an der Moldau in der Nähe von Hluboka nad Vltavou / Frauenberg in Südböhmen tot aufgefunden wurde. Am Montagvormittag informierte der Generaldirektor der staatlichen Veterinärverwaltung Milan Malena in Prag über den Fund. Aufgrund bisheriger Tests sei beim betroffenen Vogel das Virus H5 nachgewiesen worden, wobei erst weitere Analysen zeigen sollten, ob auch der höchstansteckende Vogelgrippevirus H5N1 präsent sei, sagte Malena.