EU-Kommission für Verschiebung des Schengen-Beitritts der neuen Mitgliedsstaaten

09-09-2006

Die EU-Kommission rechnet nach Informationen der Agentur Reuters nicht damit, dass die neuen EU-Mitgliedsstaaten, darunter auch Tschechien, im kommenden Jahr dem Schengen-Raum beitreten. Ursprünglich war die Aufnahme für Oktober 2007 geplant. Technische und legislative Probleme mit der neuen zentralen Polizeidatenbank, die Voraussetzung für die Erweiterung des Schengen-Raums ist, machen nach Ansicht der EU aber eine Verschiebung notwendig, schreibt Reuters unter Berufung auf einen Bericht der EU-Kommission an die 25 Mitgliedsstaaten. Tschechien und weitere mitteleuropäische Staaten bestehen auf ihrem Schengen-Beitritt 2007.