EU-Parlamentarier Zahradil wird für Tschechien über EU-Verfassung verhandeln

23-01-2007

Während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft soll der Europaparlamentarier Jan Zahradil für Tschechien über die Zukunft der EU-Verfassung verhandeln. Das meldete am Dienstag die Tageszeitung Hospodarske noviny. Premier Mirek Topolanek will dem Blatt zufolge die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ohne Verzögerung in einem Schreiben über die Ernennung von Zahradil informieren. Der bürgerdemokratische Politiker hatte in der Vergangenheit mehrfach verlauten lassen, dass er die Verfassung ablehnt.