Europäische Finanzminister billigen tschechischen Plan zur Euro-Einführung

24-01-2006

Bei ihren Beratungen haben die Finanz- und Wirtschaftsminister der Europäischen Union am Dienstag in Brüssel das tschechische Konvergenzprogramm zur Übernahme des Euro gebilligt. Das gab das tschechische Finanzministerium bekannt. Das Gremium hat damit grundlegend die für das Jahr 2010 geplante Euro-Einführung in Tschechien bestätigt. Tschechien sollte der Empfehlung des Rates zufolge aber die Haushaltsplanungen verbessern, die Rentenreform verwirklichen und das derzeitige Wirtschaftswachstum zur Schuldentilgung nutzen. Das tschechische Konvergenzprogramm war zuvor bereits mit gleichem Ergebnis von der Europäischen Kommission bewertet worden.