Ex-Präsident Havel unterstützt die weißrussische Opposition

24-03-2006

Der tschechische Ex-Präsident Vaclav Havel hat am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK erklärt, es sei notwendig, sämtliche offizielle Kontakte mit Weißrussland einzuschränken. Das Lukaschenko-Regime zu isolieren, sei Havel zufolge eine der Maßnahmen, die die demokratischen Länder in der jetzigen Lage treffen können. Leider werde, so der Ex-Präsident, der Demokratisierungsprozess in Weißrussland noch lange dauern. Umso sei es wichtiger, die Opposition zu unterstützen, sagte Vaclav Havel.