Ex-Spionagechef Randak verlässt Geheimdienst

23-01-2007

Der ehemalige Chef des tschechischen Zivilgeheimdienstes Karel Randak wird Ende März aus der Behörde ausscheiden. Randak bestätigte am Dienstag, um seine Entlassung gebeten zu haben. Zu den Hintergründen wurde nichts bekannt. Randak war bereits im vergangenen Jahr aus der Leitung des Dienstes abberufen worden, offiziell im Zusammenhang mit der Zusammenlegung von Inlands- und Auslandsgeheimdienst. Kritik an dem seiner Meinung nach unzureichenden System zur Terror-Abwehr in Tschechien hatte Randak in Konflikt mit Innenminister Ivan Langer gebracht.