Fahrplanwechsel bei der Tschechischen Bahn

10-12-2006

Bei der Tschechischen Bahn (CD) trat am Sonntag der neuen Fahrplan in Kraft. Er bringt eine Ausweitung der Verbindungen, aber auch teilweise steigende Fahrkartenpreise. Erstmals wird mit dem Fahrplanwechsel auch der tschechische Hochgeschwindigkeitszug Pendolino auf internationalen Strecken eingesetzt. Als SuperCity verbindet er Prag mit Bratislava und Wien. Insgesamt steigt die Zahl der Verbindungen um mehr als fünf Prozent. Vorgesehen ist auf der Trasse Prag-Ostrava auch die erste private Schnellzugverbindung in Tschechien. Wegen technischer Probleme der Betreibergesellschaft kann der Betrieb aber noch nicht aufgenommen werden.