Führende tschechische Politiker erwarten von großer Koalition in Deutschland weiter gute Beziehungen

11-10-2005

Tschechien erwartet von einer großen Koalition in Deutschland keine Kurskorrektur in den "sehr guten" bilateralen Beziehungen. "Falls die SPD den Außenminister stellen sollte, wäre allein schon deswegen die Kontinuität des ausgezeichneten Verhältnisses sehr wahrscheinlich", sagte Premierminister Jiri Paroubek. Er halte zudem Angela Merkel "für eine absolut realistische Politikerin", so der Sozialdemokrat. Auch Staatspräsident Vaclav Klaus und der konservative Oppositionsführer Mirek Topolanek sagten in Prag, sie würden keine einschneidenden Änderungen erwarten. In Deutschland zeichnet sich drei Wochen nach der Bundestagswahl eine große Koalition zwischen CDU/CSU und SPD mit Angela Merkel als Bundeskanzlerin ab.