Fußball-Nationalspieler Šural stirbt nach Busunfall

29-04-2019 aktualisiert

Der tschechische Fußball-Nationalspieler Josef Šural ist bei einem Verkehrsunfall in der Türkei gestorben. Der Stürmer des türkischen Erstliga-Klubs Alanyaspor wurde bei einem Unfall in einem Minibus auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Kayserispor schwer verletzt. Später erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen. Dies teilte der Klub am Montagmorgen mit. Der Fahrer sei hinter dem Steuer eingeschlafen, wurde der Klub-Vorsitzende zitiert.

Der 28-Jährige wechselte erst im Januar von Sparta Prag in die türkische SüperLig.

Josef Šurals Kollegen sind geschockt über die Tragödie. Šurals früherer Verein Sparta Prag reagierte bestürzt auf die traurige Nachricht: "Wir sind tief betroffen von der tragischen Nachricht des Todes unseres Freundes und ehemaligen Kapitäns Josef Sural. Wir sprechen seiner Familie unser Beileid aus. Šury, wir werden dich nie vergessen!", teilte der Verein via Twitter mit. Šural absolvierte 20 Länderspiele für die tschechische Nationalmannschaft. "Er war ein bescheidener und ehrlicher Kerl", teilte der Nationaltrainer Jaroslav Šilhavý am Montag in Prag mit.

Auf Josef Šurals Tod reagierten neben den tschechischen Fußballklubs auch viele ausländische Klubs, darunter Sevilla und FC Porto. Um den verstorbenen Spieler trauern auch Torhüter Petr Čech und Iker Casillas.