Gedenkakte zum 37. Todestag von Jan Palach

13-01-2007

An die Selbstverbrennung von Jan Palach vor 37 Jahren wurde am Samstag mit Gedenkakten auf den Wolschaner Friedhöfen in Prag und in Palachs Heimat Vsetaty bei Melnik erinnert. Der 21-jährige Student hatte sich im Januar 1969 auf dem Prager Wenzelsplatz aus Protest gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings verbrannt. Palachs Selbstopferung wurde zu einem der wichtigsten Symbole des Widerstandes. Die Veranstalterin des Prager Gedenkaktes, Jaroslava Cajova, wies darauf hin, dass in Palachs Tat eine Verpflichtung zu bürgerschaftlichem Engagement liege.