Gedenkstunde für italienische Kriegsgefangene in Nymburk

04-11-2006

Auf dem Militärfriedhof in Milovice bei Nymburk haben am Samstag tschechische und italienische Kriegsveteranen der italienischen Kriegsgefangenen gedacht, die hierzulande während des 1.Weltkrieges gestorben waren. Der anlässlich des Tages der italienischen Streitkräfte veranstalteten Gedenkstunde wohnte auf dem Militärfriedhof, auf dem etwa 5.280 Italiener und mehrere hundert russische und serbische Kriegsgefangenen bestattet sind, auch der italienische Botschafter in Tschechien, Giorgio Radicati.