Geldfälschung: fünf weitere Festnahmen im Fall Krejcir

18-10-2005

Die tschechische Polizei erweitert die Anschuldigungen gegen den flüchtigen Geschäftsmann Radovan Krejcir sowie seinen Komplizen, den ehemaligen Chef der Energiegesellschaft Cepro Martin Pechan, um den Tatbestand der Geldfälschung. Fünf weitere Personen wurden im Zusammenhang damit am Dienstag festgenommen. Bei einer Hausdurchsuchung war in Krejcirs Luxusvilla im Sommer Bargeld in Milliardenhöhe gefunden worden; ein Großteil davon entpuppte sich als Falschgeld. Krejcir war kurz nach seiner Festnahme im Juni die Flucht gelungen; er hält sich derzeit auf den Seychellen auf. Ihm werden Unterschlagung in Milliardenhöhe und die Vorbereitungen zu einem Mord zur Last gelegt.