Geldstrafen für korrupte tschechische Schiedsrichter

08-03-2006

Im Korruptionsskandal im tschechischen Fußball sind zwei Schiedsrichter von einem Gericht in Nordmähren zu einem Bußgeld von jeweils 2500 Euro verurteilt worden. Einer von ihnen wurde zusätzlich für zwei Jahre gesperrt. Das Gericht sah es als bewiesen an, dass die beiden Schiedsrichter vor drei Jahren während eines polizeilich abgehörten Telefonats ein konkretes Bestechungsangebot besprochen hatten. In die Affäre sind neben insgesamt 14 Schiedsrichtern noch fünf Clubs und acht Funktionäre verwickelt.