Gemeinsame Ausstellung der Museen Cheb und Marktredwitz

10-05-2006

Eine grenzübergreifende Ausstellung über die Herkunft der Adelsfamilie Notthafft hat das Kreismuseum Cheb in Zusammenarbeit mit dem Egerlandmuseum Marktredwitz organisiert. Die Schau wird sich mit dem Leben des Adelsgeschlechts im böhmisch-bayrischen Grenzbereich des Mittelalters beschäftigen, wobei die Familiengeschichte vor allem auf tschechischer Seite, die Alltagsbedingungen im Mittelalter vornehmlich im deutschen Museum gezeigt werden. Das Grenzprojekt wird von der Initiative EU Interreg III und der Stiftung Hans Gutmann unterstützt.