Getreide-Missernte durch Wetterkapriolen

21-08-2006

Die Getreideernte in Tschechien hat in diesem Jahr ein deutlich geringeres und qualitativ schlechteres Ergebnis als in den Vorjahren erbracht. Eine ähnlich schlechte Ernte habe es in Tschechien seit Menschengedenken nicht gegeben, sagte am Montag der Präsident der tschechischen Landwirtschaftskammer Jan Veleba. Nach seinen Angaben dürfte wegen der ungünstigen Wetterbedingungen nur etwa die Hälfte des Getreides Standardqualität erreichen. Fehlen werde damit qualitatives Brotgetreide und Malzgerste; Probleme werde es aber auch beim Futtergetreide geben. Landwirtschaftlichen Betrieben drohen massive Einkommensausfälle; die Kammer will daher mit dem Landwirtschaftsministerium über mögliche Beihilfen verhandeln.