Gewerkschaften planen für Samstag Großkundgebung in Prag

23-11-2005

Bis zu 25.000 Gewerkschafter werden am Samstag in Prag zu einer Demonstration für das neue Arbeitsgesetzbuch erwartet. Mit der Kundgebung wollen die Gewerkschaften Änderungen an dem Kodex verhindern, der vor einigen Wochen in der ersten Lesung vom Abgeordnetenhaus gebilligt worden war. Der Vorsitzende des Gewerkschaftsdachverbandes CMKOS Milan Stech kündigte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz an, dass neben hunderten von Autobussen auch ein Sonderzug die Demonstrationsteilnehmer in die Hauptstadt bringen soll. Die Gewerkschaften wenden sich mit der Kundgebung gegen Pläne, in dem Arbeitsgesetz unter anderem die Möglichkeit zu unbegründeten Kündigungen und dem wiederholten Abschluss von befristeten Verträgen festzuschreiben.