Greenpeace: Laufzeitverlängerung für Kohletagebau Bílina ist illegal

01-08-2019

Das tschechische Büro von Greenpeace hält die geplante Laufzeitverlängerung für den Braunkohle-Tagebau Bílina bei Most / Brüx für gesetzeswidrig. Die Ökologen forderten daher von Umweltminister Richard Brabec (Partei Ano), die Zustimmung seines Ressorts zur Verlängerung zurückzunehmen. Das Ministerium hat am Montag für eine Laufzeitverlängerung bis 2035 grünes Licht gegeben, der Betreiber Severočeske doly (Nordböhmische Gruben) muss allerdings 31 Auflagen erfüllen.

Laut Greenpeace hat das Umweltministerium nicht ausreichend geprüft, welchen Einfluss der Abbau und die Verbrennung von Braunkohle auf das Klima haben. Außerdem stehe die Zustimmung zur Laufzeitverlängerung in direktem Widerspruch zu den Verpflichtungen, die sich aus dem Pariser Klimavertrag ergeben, hieß es.