Hausbesitzer verlangen 50 Milliarden Kronen als außergerichtlichen Ausgleich

16-02-2007

Hausbesitzer, die die Tschechische Republik wegen Mietpreisregulierung beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte angeklagt hatten, wären bereit, sich mit dem Staat auf eine außergerichtliche Lösung des Rechtsstreits zu einigen. Als Abfindung verlangen die Hausbesitzer vom Staat 50 Milliarden Kronen (ca. 1,78 Milliarden Euro). Anwältin Klara Samkova, die 4500 Hausbesitzer vertritt, erklärte, dass die Geldsumme nicht in Bargeld ausgezahlt, sondern auch in Form von Staatsobligationen oder von Steuerbegünstigungen gewährt werden kann.