Haushaltsdefizit 2005 auf 3,62 Prozent angestiegen

02-10-2006

Das tschechische Haushaltsdefizit ist im vergangenen Jahr auf 3,62 Prozent des Bruttoinlandsprodukts angestiegen und hat damit gegen die so genannten Maastricht-Kriterien für die Einführung des Euro verstoßen, die ein Haushaltsdefizit in Höhe von drei Prozent erlauben. Darüber informierte heute das Tschechische Amt für Statistik. Im Vorjahr hatte das Haushaltsdefizit noch 2,9 Prozent betragen.