Hohe Kosten für geplante Plattenhausrenovierung

26-04-2006

Für die Renovierung der baufälligen Plattenbauten soll Tschechien in den Jahren 2007 - 2013 aus EU-Fonds sowie einheimischen Ressourcen insgesamt 8,3 Milliarden Kronen, etwa 280 Millionen Euro beziehen. Die Summe, von der bis zu 85 Prozent aus den europäischen Töpfen kommen können, muss jedoch zunächst die Europäische Kommission bewilligen. Dies teilte am Mittwoch der stellvertretende Minister für regionale Entwicklung, Jiri Patocka, im südmährischen Brno/ Brünn mit, wo die Konferenz Städteausbau, urbane Entwicklung und Kohösionspolitik der EU stattfindet. Die Gesamtkosten der erforderlichen Renovierung der tschechischen Plattenbausiedlungen sind laut Patocka auf 300 bis 400 Milliarden Kronen geschätzt worden.